Walpurgisnacht – Tanz in den Mai

In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai feiern wir die Walpurgisnacht, heutzutage allerdings eher bekannt als „Tanz in den Mai“ oder Beltanefest.
Die Walpurgisnacht wurde aus einer alten Sage überliefert und ist laut dieser die Nacht, in der in der Natur alle dunklen Mächte sich Bahn brechen. Hexen treffen einander auf dem Brocken, dem höchstern Berg des Harzes und tanzen dort mit dem Teufel.

Das Fest steht darüberhinaus aber auch im Zeichen der Fruchtbarkeit und dem Feiern des Frühlingsanfangs. Noch immer werden in vielen Teilen der Welt große Freudenfeuer entzündet und wird die ganze Nacht gefeiert.

Heutzutage sind die altertümlichen Traditionen mehr und mehr in den Hintergrund geraten und ist dieses Fest zu einem Moderneren geworden, an dem in den Mai getanzt und der folgende Tag der Arbeit am 01. Mai gefeiert wird.